07.09.03 - Das Deutener Mühlenfest 2003

Alle zwei Jahre lädt der Heimatverein Deuten zum Mühlenfest, das seit 1985 zur Deutener Tradition gehört, an der Tüshaus-Mühle ein. Lange vermißte die Tüshaus-Mühle ihren Schutzpatron Josef, den Heiligen für Müller und Schreiner. Die Figur war 1970 gestohlen worden. Im Rahmen eines Gottesdienstes fand nun die Weihung der von der Deutener Hausfrau Christel Weber geschaffenen neuen Josef-Figur statt.

Deutener Mühlenfest 2003 Deutener Mühlenfest 2003 Deutener Mühlenfest 2003
Die Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.

Mit Spannung immer wieder erwartet wurden die Vorführungen des über 80 Jahre alten Breit-Dreschkastens durch Mitglieder des Heimatvereins. Das Endprodukt - frisches Landbrot - wurde im Backhaus an der Mühle gebacken und noch warm unter die zahlreichen Besucher gebracht. Die Tüshaus-Mühle, die seit 1986 als technisches Kulturdenkmal gilt, hat für die Deutener eine besondere Bedeutung, denn sie ist das älteste Gebäude in Deuten. Heute, nach 20 langen Jahren der Restauration, ist die Mühle ein beleibtes Ausflugsziel für Schulklassen und Geschichtsinteressierte.

Deutener Mühlenfest 2003 Deutener Mühlenfest 2003 Deutener Mühlenfest 2003
Deutener Mühlenfest 2003 Deutener Mühlenfest 2003 Deutener Mühlenfest 2003

Zur Unterhaltung der Besucher trugen unter anderem der Spielmannszug Holsterhausen sowie die Trachtengruppe des Heimatvereins Marbeck bei.

Deutener Mühlenfest 2003 Deutener Mühlenfest 2003
Bilder: Alfred Gebauer